Heimbeatmung

War es vor gar nicht allzu langer Zeit noch unvorstellbar, einen beatmeten Patienten von der Klinik nach Hause zu verlegen, so ist die Heimbeatmung eine Möglichkeit, die heute tagtäglich in Deutschland praktiziert wird.

 

Die Beatmung der Klienten findet meist über ein Tracheostoma statt, welches in der Klinik als perkutan-dilatative (PDT) oder auch chirurgisch-plastische Tracheotomie angelegt wurde. Die Sicherung der Atemwege und der Beatmungszugang wird über eine Trachealkanüle gewährleistet. Die gängigen Respiratoren (Beatmungsgeräte) des Home-Care-Bereichs sind handlich und mit guten Akkulaufzeiten ausgerüstet, sodass im Bedarfsfall eine Mobilität gewährleistet werden kann.

Zeitgleich sind heute alle gängigen Beatmungsformen über diese Geräte umsetzbar, sodass eine Gewöhnung vom Klinik- an das Heimbeatmungsgerät oftmals gut zu bewerkstelligen ist.

In Fragen rund um das Thema „Heimbeatmung“, arbeiten wir sowohl im Bildungszentrum, wie auch im Fachpflegedienst, mit namhaften Firmen zusammen, um eine professionelle Versorgung zu ermöglichen.

Hierzu gehört neben dem eigentlichen Beatmungsgerät auch die Auswahl und Lieferung von Trachealkanülen, Absaugmaterial und weiteren Hilfsmitteln.

 

Hier finden Sie uns

SRP intensiv GmbH & Co. KG

Hauptverwaltung SRP Unternehmensgruppe

Wiesenstr.12

64756 Mossautal

Telefon: 06062-809 84 66

 

SRP intensiv-Transport GmbH & Co. KG

Dynamostr.13

68165 Mannheim

Telefon: 0700-019 222 19

 

SRP Unternehmensgruppe Rückholdienst-Wache

Erbacher Str.45

64756 Mossautal

Telefon: 06062-80 90 400

 

ALARMZENTRALE Rückholdienst

06062-80 90 400

Beauftragter für Medizinprodukte-Sicherheit nach MPBetreibV:

Sven Schäfer

mp-sicherheit@srp-intensiv.de